Slow fashion : der Pashmina-Restaurator

Cette publication est également disponible en : Französisch Englisch Italienisch

Wenn die Pashminas Schätze sind, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, liegt es auf der Hand, dass sie nicht im geringsten weggeworfen werden. Sie werden dann dem Restaurator anvertraut, der die feine und uralte Kunst der Reparatur besitzt: Es heißt “rafugar” …

Ein kleines Zimmer im ersten Stock eines Hauses in der Altstadt von Srinagar. Geduld und Feenfinger stehen im Mittelpunkt einer Arbeit von unendlicher Gründlichkeit: In Kaschmir vergeht die Zeit anders. Ein Beispiel, das zu folgen ist, in einer Zeit, in der der Westen gezwungen ist, “Slow Fashion” zu konzipieren, um die Auswüchse der Konsumgesellschaft abzuwehren … (Slow Fashion und Pashminas werden Gegenstand eines zukünftigen Artikels sein 😉 )

Der Pashmina-restaurator in Srinagar: Slow Fashion

Der Mann sitzt mit dem zu reparierenden Teil auf den Knien. Es ist ein reich bestickter Schal, der über ein Jahr Arbeit gekostet hat, aber die zarte natürliche Ecru-Pashmina der Bordüre ist zerrissen. Die Pash-Fäden werden dann wiedergewonnen und geduldig wieder in den Schussfaden eingefügt, um das Muster des Webgewebes zu reproduzieren.

Kaschmir-Pashmina repariereneine Pashmina stopfen eine zerrissene Pashmina stopfen

Aber das ist nichts im Vergleich zu der Arbeit, die ihn erwartet: ein alter Shahtoosh, der unter dem Zahn der Zeit gut gelitten hat … 😱

alter gelochter Shahtooshechter alter Shahtoosh sehr beschädigt

Schreibe einen Kommentar